Kommunalwahl 2009

Kommunalwahl 2009

Public Viewing, Schwebebahnverteilung und Hausbesuche

Nach den Infoständen am Samstag in der
Kieler Straße und am Kerstenplatz war das Public Viewing
des Fernsehduells zwischen Frank Walter Steinmeier und Merkel die
zweite Station im Wahlkampfendspurt. Mir hat es viel Spaß gemacht,
nachdem ich von Radio Wuppertal Reporterin Sandra Sprünken auch
„public-viewing-tauglich“ gemacht wurde. In den Medien wurde das
TV-Duell als Duett beschrieben. Mein eigener Eindruck war, dass sich
die beiden Kontrahenten im Rahmen der Sachzwänge deutlich
auseinandergesetzt haben und Frank Walter Steinmeier die deutlich
bessere Figur abgegeben hat und in seinen Aussagen wesentlich klarer
und präziser als Merkel war. Das Public-Viewing war eine erfolgreiche
Veranstaltung und zahlreiche Wuppertalerinnen und Wuppertaler haben die
Gelegenheit genutzt, sich das Duell auf der Großbildleinwand anzusehen.


Am nächsten Morgen ging es früh weiter. Bereits um sechs Uhr haben
wir mit Verteilungen an den Schwebebahnhöfen begonnen. Das Feedback war
für diese Uhrzeit sehr positiv und einige gute Gespräche dabei. Nach
den Schreckensmeldungen der Notlandung der Maschine von Franz
Müntefering und einem arbeitsreichen Vormittag ging es dann zum
Infostand in den Stimmbezirk 1. In der Hardtstraße, Gartenstraße und
Elisenstraße habe ich dann zahlreiche Hausbesuch gemacht. Auch hier war
die Stimmung sehr gut. Mir hat es viel Spaß gemacht. Es war schön zu
sehen, dass einige sich bereits auf meiner Internetseite intensiv
informiert haben. Heute nachmittag geht es in der
Dessauerstraße weiter. Ich freue mich auf viele gute Gespräche mit den
Elberfelderinnen und Elberfeldern.